web-00001-20170731-eveque.jpg web-00003-20170731-eveque-einstieg.jpg fah-2017-03-10-00001-chly-lohner-11-24.jpg web-00004-20140924-aktivitaeten.jpg web-00002-20170730-eveque.jpg web-00003-20140622-aktivitaeten.jpg web-00001-20170730-eveque.jpg fah-2017-03-10-00001-12-45.jpg web-00002-20140609-aktivitaeten-einstiegsseite.jpg web-00001-20121230-aktivitaeten.jpg fah-2017-09-08-00001-weissmies-nordgrat-07-37.jpg web-00005-20150516-aktivitaeten-bergtouren-ereignisse-klettern-klettertour_moron_jura.jpg

Aktivitäten

Anleitung zur Tourenanmeldung und zum Erfassen der Tourenberichte erfassen und  Tourenfotos hochladen. PDF-Dokument

Wichtig: Adressänderungen bitte direkt im SAC Portal

Punto estremo sud della Svizzera (TI)

Mit den OeV Verbindungen haben wir bei der Hin- und Rückreise mit Verspätungen zu tun, auch volle Züge, aber es geht alles gut. Die Wanderung beginnt bei Castel S. Pietro, Posta und führt uns zuerst an den schönen Aussichtpunkt bei der Kapelle San Pietro o Chiesa Rossa. Nun geht es steil auf gut ausgebautem Wanderweg in die Schlucht der Breggia hinunter. Beim alten Zementwerk 'Saceba' gleich wieder hoch nach Morbio Inferiore und durch das Valle di Spinèe nach Chiasso. Am Rand vom Bosco Penz gibt es Mittagsrast. Anschliessend durch den Kastanienwald nach Pedrinate und weiter via Moreggi zum Grenzstein Nr. 75 B. Selbst Maria als 'Einheimische' war noch nie an diesem speziellen Ort. Noch ein kurzer, etwas wilder Abstieg nach Pedrinate mit Einkehr vor unserer Rückreise. Danke an Maria, Edith, Hans, Rolf und Pascal für das Mitwandern und euer Interesse. Für alle anderen ist diese schöne Wanderung (auch mit Varianten) leicht nachzuholen. Remo