Aktivitäten

Anleitung zur Tourenanmeldung und zum Erfassen der Tourenberichte erfassen und  Tourenfotos hochladen. PDF-Dokument

Wichtig: Adressänderungen bitte direkt im SAC Portal

Beschreibung zu den Tourenanforderungen

vom Hölloch zur Silbere

Datum So 12. Jul.  bis Mo 13. Jul. 2020
Gruppe Alle
Leitung
Frobenstrasse 65
4053 Basel
Telefon P +41 79 320 38 67
Mobile +41 79 320 38 67
E-Mail:
Typ/Zusatz: BW (Bergwandern) für Anfänger geeignet für Senioren geeignet
Anforderungen Kond. B
Techn. T3
Reiseroute ÖV nach Muotathal Hölloch zurück ab Klöntal Plätz
Unterkunft / Verpflegung Alpwirtschaft Pragelpasshöhe
Kosten CHF 130.- Basis Halbtax
Route Muotatal-Pragelpass-Silberen- Klöntal
Besprechung E-Mail
Route / Details Vom Muotathal mit den Wetterschmöckern und dem Hölloch (741m) wandern wir durch den urchigen Bödmerenurwald (grösster Urwald des Alpenraums) zur Pragelpasshöhe 1550 m. Am nächstenTag über das einmalige Karstgebiet der Silberen, über dem Höhlensystem des Höllochs, hinunter ins Klöntal nach Richisau oder nach Plätz und mit Postauto via Glarus zurück.
Am ersten Tag 5 h; +930 m / -554 m, am zweiten Tag 6 h, +800 m / -1400m
ZusatzinfoDie Wanderung ist technisch nicht sehr schwierig, sie führt über den Pragelpass und eine urchige Karstlandschaft. Wir treffen auf Orte wie Roggeloch mit einem originellen Alpbeizli und Dräggloch.
Der Pragelpass ist nur bedingt mit Motorfahrzeugen zugänglich, war aber früher für die Innerschweiz eine wichtige Verbindung zum Glarnerland. Bekannt wurde er auch durch General Suwarow, der den Pass 1799 mit ca 20'000 Mann überquerte. Übernachtet wird in der Alpwirtschaft auf dem Pragelpass in einem komfortablen Massenlager.
Ausrüstung Bergwanderung